Lebensmittel - Bananen

 

Die Früchte aus fairem Handel oder aus dem Naturkostladen sind vielen bekannt, doch der Trend zu öko+fairen Bananen ist relativ jung. Unser Lieferant BanaFair geht mit seinem Handelspartner UROCAL in Ecuador mit gutem Beispiel voran. UROCAL ist die "Regionale Union de Bauernorganisation der Küstenregion in Ecuador". Dorfkooperativen, Frauenkomitees und Kreditgenossen-schaften mit insgesamt 1000 Mitgliedern gehören heute zu UROCAL.

Durch die Zusammenarbeit mit Banafair, konnten die Bananenbauern ihre Anbauweise komplett auf Öko-Landbau umstellen. Während die meisten Bio-Bananen von großen Bananenfirmen zunehmend in Monokultur produziert werden, legt UROCAL Wert auf die Erhaltung der kleinbäuerlichen Wirtschaftsweise. Bananen werden in traditioneller Mischkultur angebaut.

Die optimale Kombination stellt den Mischanbau mit Kakaopflanzen dar. Aber auch mit Papaya, Ananas, Zitrusfrüchten und Maniok wird angebaut. Dadurch können die Kleinbäuer/innen den Dreiklang zwischen Anbau für den Export, den lokalen Markt und die eigene Ernährung erreichen und besitzen somit weitgehend Ernährungssouveränität. Bananen von UROCAL sind -bisher einzig-artig- von Naturland zertifiziert. Übrigens gibt es einmal im Jahr frische Mangos aus Burkina Faso. Siehe "MangoAktion"