Wir über uns

 

Im Oktober 1996 gründeten  Aktionsgruppen verschiedener Kirchengemeinden den Verein EINE-WELT-GRUPPE Nürtingen e.V. Diese Gruppen hatten seit Jahren fair gehandelte Waren nach den Gottesdiensten und bei Gemeindefesten verkauft.
Ziel des Vereins war es, fair gehandelte Waren in einem Weltladen für alle Nürtinger anzubieten. Am 17. Oktober 1998 öffnete der „Nürtinger Weltladen“ in der Kirchstraße 25.

Eine zweite Aufgabe für den Verein ist die Bildungsarbeit. In Vorträgen, Fortbildungen, Führungen für Gruppen und Kreise, Unterrichtsstunden für Schüler und kirchliche Gruppen wird der Gedanke des weltweit gerechten Handels weitergetragen.

Als Verein sind wir Mitglied beim Dachverband entwicklungspolitische Aktionsbündnisse  Baden-Württemberg e.V. DEAB und beim Weltladen Dachverband und richten uns in der Auswahl unserer Waren nach der Konvention der Weltläden.

 

Und hier die Historie der EINE-WELT-GRUPPE Nürtingen e.V. im Detail

1996 im Februar trafen sich die Vertreter verschiedener kirchlicher Eine-Welt-Gruppen in Nürtingen um die Gründung des Vereins, die Eröffnung eines Ladenlokals in der Innenstadt und die Betreuung des wöchentlichen Verkaufsstands am Samstagmarkt in Nürtingen zu beschließen.

1996 am 6. Oktober wurde der eingetragene Verein „Eine-Welt-Gruppe Nürtingen von 26 Personen gegründet. Damit sollte der kontinuierliche Verkauf von Fair gehandelten-Produkten auf eine breitere Basis gestellt werden. Bessere Preise für die Erzeuger, Information über die Produkte und ihre Herkunftsländer sowie die Unterstützung von Projekten in den Ländern der sogenannten Dritten Welt waren die Ziele. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter hatten ihre Mitarbeit zugesagt, darunter auch die Bundestagsabgeordnete Dr. Uschi Eid und der Schriftsteller Gerhard Raff.

1998 In einer Sondersitzung am 17. 05. 1998 wurde die Anmietung des Ladens in der Kirchstr. 25 einstimmig beschlossen. Er wurde überwiegend in Eigenleistung renoviert, eingerichtet und am 17. Oktober 1998 feierlich eröffnet.

1999 im Oktober erhält Nürtingen den Ehrenamtspreis der Bertelsmann Stiftung und wird zu bürgeroffensten Stadt Deutschlands erklärt. Im Weltladen engagieren sich zu der Zeit ungefähr 50 ehrenamtliche Mitarbeiter. Der Gruppe war von Beginn an die Vernetzung mit anderen Gruppen und Vereinen wichtig. Ein Erfolg dieser Zusammenarbeit sind die jährlich wiederkehrenden Eine Welt und Friedenstage. Mit vielen Aktionen war die Gruppe aktiv in der Nürtinger Bürgerschaft: Weihnachtsmärkte, Essen aus aller Welt, Licht der Hoffnung, Sambanacht im Schlosskeller, 1999 im Oktober diskutiert Dr. Uschi Eid im Nürtinger Weltladen mit Vertretern der kath. und ev. Kirche, und der Vorsitzenden der Eine-Welt-Gruppe Nürtingen e.V. die Forderung der Erlassjahrkampagne 2000 „Entwicklung braucht Entschuldung“.

2000 die Eine Welt-Gruppe Nürtingen e.V. beteiligt sich an der Erlassjahrkampagne 2000. Das breite internationale Bündnis aus kirchlichen und entwicklungspolitischen Organisationen, setzte sich für ein internationales Insolvenzverfahren für die ärmsten Länder der Erde ein. 150000 Ringe wurden Gerhard Schröder vor dem G8 Gipfel in den Farben der 4 Kontinente übergeben 1188 kamen aus Nürtingen.

2002 Im Februar erhielt das Team des Nürtinger Weltladens das 18. Ei der Heckschnärre für das unermüdliche Bemühen den Nürtinger Bürgern den Blick über den Tellerrand zu öffnen.

2003 übernahmen erstmals Schüler in den Ferien den Ladendienst.

2004 „Es ist genug für alle da“ unter diesem Motto stellte die Gruppe eine Wanderausstellung zusammen in der interaktiv die ungerechte Verteilung der Güter erlebt werden konnte und unterstützte so die 50. Aktion von Brot für die Welt.

2005 Weltladen Renovierung und erster Durchbruch zum kleinen „Textilraum“ bei laufendem Verkauf

2007 Einrichtung und Übergabe eines mobilen Schulweltladens an die Geschwister Scholl Realschule

2007 Diskutierte Dr. Uschi Eid im Nürtinger Weltladen über den G8 Gipfel in Heiligendamm

2008 „10 Jahre Nürtinger Weltladen“ wir feiern mit ökumenischem Gottesdienst, einer Aktionswoche mit afrikanischer Musik der Gruppe Black & White, Besuchen in Schulen und einem bunten Markttag rund um den Weltladen. 55 Ehrenamtliche Mitarbeiter 3 Hauptamtliche

2008 die Eine-Welt-Gruppe Nürtingen e.V. erhält den Ehrenamtspreis von BINGO -Bürger in Nürtingen- gemeinschaftlich orientiert.

2009 Helga Landsmann berichtet im Mai über ihr Schreiner Projekt in Simbabwe im Laden und an der GSR Realschule

2009 Die katholischen Jugendgruppen führen die 72 Std. Aktion mit dem Weltladen durch und verkaufen in dieser Zeit 720 Fair gehandelte Artikel

2010 Beteiligung an der Langen Einkaufsnacht, Ausgabe der „Sorglos Einkaufstüten“, bedruckt von der Jugendwerkstatt der Seegrasspinnerei gegen Spende. 500 € konnten der KIKUWE übergeben werden.

2010 „Faire Welt“ von der Schönheit der Gerechtigkeit Veranstaltung im Nürtinger Schlosskeller

2010 Faire Woche. „Gemeinderäte kochen fair“ vor dem Nürtinger Weltladen mit anschließender Versteigerung des Kolumbianischen Kochgeschirrs

2011 „So heiß gegessen wie gekocht“ politisches Kabarett in der Kreuzkirche mit der Berliner Compagnie

2012 Nürtinger Frauentage Vortrag über Haiiti, Beschluss ein Patenkind auf Haiti über die Spendenkasse zu finanzieren

2012 „Aufgetischt statt weggeworfen“ im Rahmen der Friedenswochen gab es ein Menü aus abgelaufenen Lebensmitteln, und Fallobst. Es wurde für die weltweite Verschwendung sensibilisiert.

2012 Weihnachtsspendenaktion: es werden 1000 Euro gesammelt und damit 2 Regenwassertanks für Bauern in Ostafrika in Zusammenarbeit mit Kipepeo bio und fair finanziert.

2013 Eine- Welt-Gruppe Nürtingen e.V. feiert 15jähriges, es wird eine gründliche Überholung und Erweiterung des Weltladens beschlossen, zusätzliche Räume im Haus können angemietet werden, damit soll auch ein Raum für die Bildungsarbeit eingerichtet werden.

2013 „Anders als Du glaubst“ politisches Kabarett mit der Berliner Compagnie in der Kreuzkirche

2013/14 neuer Ofen, Umbau, Renovierung und Erweiterung des Ladens mit Durchbruch in das ehemalige Lager und Anmietung neuer Lagerräume. Sortimentserweiterung auf Bio-faire Mode wird dadurch möglich. Nach nur 1 Woche Schließzeit Wiedereröffnung am 29. 3. 2014

2014 Beteiligung am Aktionstag „Nürtingen isst anders“

2015 „Fair einkaufen“ Sachbuchautor und Journalist Frank Herrmann startet die „Fair-Bike-Tour 2015“ in Nürtingen, Vortrag im Bürgertreff

2015 Weihnachtsspendenaktion: Eine-Welt-Gruppe Nürtingen e.V. sammelt 1000 € für Zuckerbauern auf den Philippinen.